Igelambulanz Memmingen

Helfen auch "Sie" den Igeln aus Ihrer Umgebung

Igelambulanz-Gnadenhof e.V.
Am Schießstand 1
87752 Holzgünz

 

Liebe Mitglieder, Paten, Spender und Sponsoren, werte treue Tierfreunde!
Ich wage es fast nicht diesen Bittbrief in Zeiten von Corona und teilweise bitteren Einkommensverlusten sowie Entbehrungen überhaupt zu versenden,
leider lässt mir die seit langer Zeit anhaltende schwer belastende Situation keine andere Wahl wenn ich hier mit meiner Einrichtung nicht sang und klanglos untergehen will.
Ich sitze tagelang oft unter Tränen grübelnd über unseren Kontoauszügen und überlege wie ich aus dieser bedrohlichen Situation wieder heraus komme ohne erneut meine eigenen für meinen Lebensabend angesparten Guthaben mit einbringen zu müssen.
Seit knapp zwei Jahren flattern hier durch Corona bedingte Arbeitsstellenverluste in monatlichen Rhytmen Kündigungen von Mitglied und Patenschaften auf den Tisch.
Auch kommen so gut wie keine außertourlichen Spenden mehr auf unsere Konten lediglich unsere seit vielen Jahren treue Sponsorenbeträge und einige wenige Daueraufträge sowie die laufenden Mitglied und Patenschaften die jedoch nur einen ganz geringen Anteil an Einnahmen ausmachen sind zu verbuchen.
Den Einnahmen gegenüber stehen jedoch monatlich laufende Betriebskosten in enormer Höhe die teilwiese jeweils durch die beiden Sponsoren aufgefangen werden.
Der Rest der Forderungen wird durch monatliche Mitgliederbeiträge finanziert oder geht vom Guthaben der Konten ab.
Als wäre das alles nicht belastend genug kommt erschwerend hinzu dass wir eine aktuelle Mietanpassung zum 1.9.2021 erhalten haben, die darin enthaltenen 100.-€ an > NEBENKOSTEN sind lediglich den Außenanlagenarbeiten gewidmet die uns unser Vermieter Anteilsmäßig mit in Rechnung stellt und haben nichts mit unseren Nebenkosten gemein.
Das nächste Unheil lässt nicht lange auf sich warten, ein fast restlos leerer Heizöltank, es befinden sich laut Messanzeige (knapp etwas über 50 cm) siehe Foto im Anhang noch ca. 150 Liter in dem 7000 Liter Tank, eigentlich sollte die Heizung längst ausgeschaltet sein um dem Ansaugen von Ölschlamm vorzubeugen was zur Folge hätte dass ein Heizungsfachmann die Leitungen wieder kostenpflichtig reinigen müsste.
Aktuell kosten 3000 Liter Heizöl das doppelte (2.108,44 € ) als im vergangenen Jahr und auf eine Preissenkung brauchen wir lauf Börsenaussichten sicher nicht warten.
Zu guter letzt ist in der in die Jahre gekommenen Heizanlage die Brennkammer zu erneuern , sie kann ohne Beseitigung der Schäden bei der amtlich vorgeschriebenen Überprüfung im kommenden Frühjahr so nicht mehr abgenommen werden.
Mir fehlen eigentlich die Worte, auch habe ich fast jede Hoffnung halbwegs aus dieser Krise zu kommen schon fast aufgegeben.
Ich habe wahrlich in vielen Jahrzehnten in denen es unsere Einrichtung gibt einen fast aussichtslosen Kampf gekämpft ohne Rücksicht auf meine eigenen Belange zu nehmen, habe mir durch die nie endenden Sorgen und Belastungen größtenteils meine Gesundheit ruiniert, war glücklich einen Neubeginn ohne großen finanziellen Rückhalt gestemmt und alle Schulden getilgt zu haben und nun stehe ich erneut vor fast unüberwindbaren finanziellen Belastungen.
In unser Einrichtung leben nun fast nur noch Oldies ,gesundheitlich nun auch in die Jahre gekommene Tiere die quartalsmäßige Kontrolluntersuchungen und tierärztliche Bahndlungen benötigen um deren Therapie optimal anpassen zu können.
Hinzu kommt, dass wir Frau Doris Kast, (für fast jeden im Verein bereits ein Begriff) die private Pflegestellenbetreiberin unserer Einrichtung auch finanziell unter die Arme greifen müssen denn immerhin versorgt Frau Kast die Igelpatienten die wir nicht mehr behandeln können und dürfen.
“Dürfen ” deshalb , weil das Veterinäramt Mindelheim im letzten Jahr mir selbst nur noch die tiermedizinische Versorgung von akuten Notfällen amtlich gestattet hat die ich im Anschluss an die Erstversorgung an Frau Kast oder andere fachliche Pflegestellen weiterleiten muss.
Die Begründung der Vorgehensweise ist ja schon krass, nicht einmal ein gut bezahlter Tierarzt ist 365 Tage 24 Stunden an 30 Jahren im Einsatz !
Der Grund hierfür ist meine aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr 24 stündig gewährleistete vom Veterinäramt jedoch geforderte Erreichbarkeit und Anwesenheit als Leiterin in der Igelambulanz.
Das ist die Konsequenz und der Dank für 34 Jahre Aufopferung mit Verzicht auf Freizeit und Urlaub wie es jeder andere Arbeitnehmer für selbstverständlich geniessen kann doch ein weiter so könnte ich auch nicht mehr gewährleisten.
Fakt ist, meine Gesundheit ist schwerst angeschlagen , Heilung gibt es nicht, auf Verbesserung brauche ich nicht hoffen, dazu fehlen mir die notwendigen Behandlungsmöglichkeiten die nicht in Frage kommen weil leider entgegen allen Erwartungen keine zuverlässigen Helfer in der Igelambulanz vor Ort sind.
Ich kämpfe jedoch weiter, die Jahre sind sicherlich gezählt für uns , für mich und meine Seelchen ( Tiere ) die auf unserem Lebenshof leben, auch unser Pachtvertrag endet in einigen wenigen Jahren, was dann noch haltbar ist weiß nur der liebe Gott und ist sicher abhängig davon ob es mich selbst bis dato noch gibt.
Liebe Freunde unserer Einrichtung , nun habe ich Ihnen wieder wie viele Jahre zuvor erneut den Kopf vollgejammert, ich bitte um Entschuldigung dafür dass ich erneut zum Bettler für unsere Einrichtung und ihre Bewohner werden muss.
Eine andere Chance bleibt mir leider nicht denn auch wir haben sehr viele finanzielle Einbußen durch die Covid-19 Pandemie erlebt und erleben es noch.
Ich bitte Sie trotzdem von ganzem Herzen, bitte helfen Sie mir und meinen Tieren auch in dieser schweren Zeit aus dieser Misere , jede noch so geringe Spende zählt und dafür bin ich mehr als dankbar.
Ich bitte auch um Verständnis dass ich nicht mein ganzes privates Erspartes aufopfern kann.
Ich freue mich auch darauf Sie an der Jahreshauptversammlung am 2.Oktober 2021 begrüßen zu dürfen. Bitte beachten Sie hierfür die 3G-Regelung .
Im Anhang befinden sich wichtige Nachweise der beschriebenen Notlage.
Ich hätte noch eine große Bitte, ein mir sehr wichtiges Anliegen, bitte unterstützen Sie auch weiterhin unsere Igelambulanz mit ihrem Lebenshof auch wenn es mich irgendwann einmal evtl. nicht mehr geben sollte.
Meine Tiere sind mein Leben, mein Verein mein Lebenswerk, es sollte zumindest so lange erhalten bleiben wie alle darin lebenden Tiere noch am Leben sind.
Mit ganz lieben Grüßen und einem ganz großen Dankeschön für Ihre jahrelange treue Unterstützung.
Ihre Edda-Christa Zangmeister
Spendenkonten

Empfänger: Igelambulanz -Gnadenhof e.V. Memmingen
DE 67 731 500 00 1001 45 37 43
DE 82 731 500 00 0000 20 81 24
BYLADEM 1MLM
Sparkasse Memmingen-Mindelheim

igelambulanz memmingen

       Quelle: Artikel Igelambulanz / Memminger Zeitung extra, erschienen am 30. September 2020

Wichtiger Hinweis
Aufgrund meiner anhaltend schlechten gesundheitlichen Verfassung bitte ich um Nachsicht dass ich selbst bis auf weiteres keine Sprechstundentermine in der Ambulanz mehr vergeben kann .
Informationen rund um die Igelpflege erhalten Sie unter www.pro-igel.de.
Bitte wenden Sie sich bei verletzten und kranken Igeln im Raum Memmingen an unseren langjährig erfahrenen Stationsarzt / Fachtierarzt für Kleintiere 87700 Memmingen Praxis Herrn Dr.med.vet.Götz Queisser
Tel.08331- 495500
Im Raum Kempten an Tierarztpraxis / Tierärztin Angelika Uher
Tel.0831- 23235
Unsere Einrichtung arbeitet viele Jahre erfolgreich mit beiden Tierarztpraxen zusammen, beide Tierärzte verfügen über sehr gute Kenntnisse in der Behandlung verletzer und kranker Igel.
Bitte beachten Sie, dass beide Tierärzte lediglich tiermedizinische Behandlungen durchführen, die Praxen sind keine Abgabestellen für aufgefundene gesunde Tiere !!
Der Adventbasar dieses Jahr muss leider ausfallen, wegen Raümlicher Probleme.
Wie immer sind wir auch weiterhin auf Spenden angewiesen, Sie können direkt hier auf der Website via PayPal spenden oder Ihre Spende an uns überweisen.
Spendenkonto: Sparkasse Memmingen- IBAN >DE 82 7315 0000 0000 2081 24

Empfänger: Igelambulanz -Gnadenhof e.V. Memmingen

 

 

Danke für Ihr Vertrauen und Verständnis.

Sie möchten Spenden 🙂 ..... Vielen Dank dafür!

Gerne können Sie direkt überweisen an:

Sparkasse Memmingen- IBAN >DE 82 7315 0000 0000 2081 24

                       Empfänger: Igelambulanz -Gnadenhof e.V. Memmingen

 

Gerne auch via PayPal




Quelle: Memminger Zeitung

Unsere Sponsoren

Familie Schleicher

Familie Schleicher

Danke dem Ehepaar Traudl und Eberhart Schleicher, diese haben uns  die Geldgeschenke zu Eberharts  70.Geburtstag in Höhe von 470.- € gesponsert .  

Manuela N.

Manuela N.

Danke an Mauela N. aus Heimertingen für Ihre Spende in höhe von 231,19 Euro. Diese Spende entstand durch selber gemachte Kuschelkissen

Mobiler Pflegedienst "Senior Mobil"

Mobiler Pflegedienst "Senior Mobil"

Mobiler Pflegedienst “Senior Mobil” aus Bad Grönenbach übergab uns eine Spende in Höhe von 250 €.
Die nette Summe kam zusammen aus dem Verzicht auf das Trinkgeld der Pflegekräfte!
Frau Julia Watzlawik eine Mitarbeiterin des Pflegedienstes “Senior Mobil” übergab mir die Spende persönlich.
Vielen Dank!
Firma WD-Homepages

Firma WD-Homepages

Firma WD-Homepages aus Aitrach, die uns kostenlos diese Website und auch die Facebookseite erstellt hat.

ECDC Indians Memmingen

ECDC Indians Memmingen

Danke dem Ehepaar Traudl und Eberhart Schleicher, diese haben uns  die Geldgeschenke zu Eberharts  70.Geburtstag in Höhe von 470.- € gesponsert .  

Familie Freiherren v. Vequel-Westernach

Familie Freiherren v. Vequel-Westernach

Danke dem Ehepaar Traudl und Eberhart Schleicher, diese haben uns  die Geldgeschenke zu Eberharts  70.Geburtstag in Höhe von 470.- € gesponsert .  

Hair Artist Juls

Hair Artist Juls

Ja ist denn Heute noch Weihnachten ? Nachträglich hat uns heute die Chefin von
HAIR ARTIST by JULS
aus Memmingen Julia Mayer mit ihrer liebenswerten AZUBI diese mega Spende übergeben.
Herzlichen DANK für diese wundervolle Spende und die tolle Idee welche dahinter steckt.
Mendes Optik & Hörgeräte

Mendes Optik & Hörgeräte

Auch das Optiker & Hörgeräte Fachgeschäft MENDES aus Memmingen hat uns nach den extremen Schäden durch Orkantief Sabine
mit einer wunderbaren 500 € Spende zum Schadenausgleich unterstützt.
Die Tochter der Familie Mendes Mona Mendes ist auch seit kurzem eine interessierte gelehrige Aushilfe in unserer Igelambulanz .
Danke liebe Familie MENDES ,Danke liebe Mona,wir freuen uns Dich in unserem Team zu haben
center>

Hier folgt in kürze eine Galerie

Kontakt

15 + 9 =